7 Comments

  1. Agent Jenny

    Hier trennt sich Allgemeinheit. Der Film war für mich gutes Popkorn-Kino, allerdings auch nicht mehr, was ich schade finde, ich hätte es DC gegönt. Aber leider hat man, denk ich, zu viel und zu häufig gemerkt, was im Entstehungsprozess schief gegangen ist. Man wollte zu schnell zu viel und noch mehr. Vom Superman-Sequel zu Batman v Superman zu BvS+Justice League+Doomsday. So gern ich auch Wonder Woman gesehen hab, fand ich wirkte der Film von vorne bis hinten zusammengesetzt, aus Ideen, die die Produzent/Warner noch in diesen Film bringen wollten, aber letztendlich nur ein Chaos an Storylines (Superman-Debatte, BvS, Justice League, Doomsday, Lex Luthers Plan, Batmans Entstehung, …) erzeugt haben. Sicherlich hat der Extended Cut noch einiges gerettet, aber ein guter Film sollte meiner Meinung nach keine zweite Version brauchen, die länger ist, sondern ist in der Kino-Fassung schon gut.

    Reply
  2. Midela

    Da sieht man wieder wie weit die Meinungen auseinander gehen.
    Für mich zählt Ben Affleck definitiv zu den schlechtesten Batman Darstellern aller Zeiten. Für mich bleibt es Christian Bale!
    Empfand den Film auch sehr mittelmäßig.

    Reply
  3. BigMuffin92

    Eine richtig Nice Comicverfilmungen. Ben Affleck stellt, für mich, den besten Batman dar, den es momentan gibt. Der Soundtrack ist extrem, aber das passt zum Film. Jessie Eisenberg als Lex Luther hat mir sehr gut gefallen. 😀

    Reply
  4. Kat

    Was mir ganz extrem aufgefallen ist, ist dieses breite Kreuz von Ben Affleck. Während die Batmans in der Vergangenheit zwar auch gut durch trainiert waren, erinnert dieser hier mehr an einen Bodybuilder, als an einen Superhelden. Da lässt er sogar den Hulk alt gegen aussehen. Das Mr. Affleck nun die Neubesetzung ist, kümmert mich weniger. Ich war nie Fan von den Batman Schauspielern und kann auch nicht behaupten, dass der hochgelobte Christian Bale zu meinen Favoriten gehört hat. Allerdings empfand ich die Kampfszenen als etwas schwerfällig. Ganz extrem die erste, wenn die Fledermaus im Wüstenoutfit (so ein Blödsinn) die bösen Buben platt macht. Das so zu gekünstelt aus. Entweder war der Choreograph Mist, oder Herr Affleck kann sich mit seiner aufgepumpten Statur nicht agiler bewegen.

    Superman Henry Cavill hat ganz gut abgeliefert. Viel musste er ja nicht machen, aber er ist definitiv besser als der Darsteller, der ihn 2006 in Superman Returns verkörpert hat. Dazu muss ich aber auch sagen, dass die Handlung damals einfach nur Mist war und Superman immer nur irgendwo rum lag, weil wirklich überall Kryptonit war. Hier hat er zwar auch öfters seine schwachen Momente, aber im Großen und Ganzen hat er abgeliefert.

    Positiv überrascht bin ich von Gal Gadot, die als Wonder Woman quasi im Alleingang den Final Boss Fight für sich entschieden hat. Während Batman und Superman nämlich nur Prügel eingesteckt haben, hat sie ordentlich ausgeteilt. Ich freue mich daher auf den Spin Off mit ihr. Und natürlich den Rest der Justice League.

    Jesse Eisenberg finde ich allerdings nur fehlbesetzt. Ich weiß nicht ob es daran liegt, dass er zwischen den anderen Schauspielern wie ein kleiner Junge wirkt, aber er passt einfach nicht ins Gesamtbild. Nein, diese Darstellung hat mir überhaupt nicht gefallen. Und die Handlung an sich war auch nicht gerade der Bringer. Da wird als Druckmittel für den stärksten Mann der Welt, ein geliebter Mensch genommen, der getötet wird, wenn er nicht gegen Batman kämpft. Lahm!

    Die Actionszenen können sich teilweise jedoch sehen lassen und so ganz langweilig wird es auch nicht wirklich, weswegen ich Batman Vs Superman für einen DVD Abend doch empfehlen kann.

    Reply
    1. Tribun

      Eisenberg fand ich auch fehlbesetzt. Ansonsten war der Film schnell vergessen.

       

      Reply
  5. Tribun

    Ein paar richtig tolle Darsteller. Aber wie Kat auch schon in einem anderen Beitrag sagte…Ben Afleck als Batman? Da habe ich sehr große Zweifel, ob ich den ernst nehmen kann. Reichte Daredevil nicht? Wieso muss der jetzt noch einen Superhelden spielen? Ansonsten bin ich sehr gespannt.

    Reply
    1. Bloodhound

      Meiner Meinung nach hat Afleck als Batman den Film ziemlich gerettet.

      Jesse Eisenberg als Lex Luthor war ok aber Superman ziemlich schwach. Fand den Film auch insgesamt recht schwach umgesetzt. Wurde mittelmäßig gut unterhalten.

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cineglobe.de - das Film & TV Serien Portal Kontakt | Sitemap | Impressum

Zur Werkzeugleiste springen