Short Hair, don’t care,…

Nachdem ich letztens keine Lust zum Filme schauen hatte und mir eine Serie nach der anderen rein gezogen habe, bin ich mittlerweile wieder im Film-Rausch. Mein Pensum ist mittlerweile so angestiegen, dass ich mit dem reviewen gar nicht hinterher komme. Daher werde ich mich wohl auf die wichtigsten konzentrieren. Darum soll es im heutigen Blog aber gar nicht gehen.

Nachdem ich meine Jenna Marbels* Wochen auch fast hinter mir habe, möchte ich noch erwähnen, dass ich ein kleines Fangirl von Heather Symmes geworden bin. Eine eher unbekannte Dame aus den Staaten, die zufälligerweise (und das meine ich im Ernst) eine Doppelgängerin von Ruby Rose** sein könnte. Eine Tatsache, die sie ständig zu hören bekommt, aber darum soll’s jetzt auch gar nicht gehen. Außerdem gibt’s schlimmeres, als mit einer der momentan angesagtesten Damen aus Hollywood verglichen zu werden.

Heather ihrerseits macht seit knapp 2 Jahren hin- und wieder ein paar (bad ass) Haar Tutorials auf,- ja wer ahnt es schon? Doppelpunkt: Youtube. Ich bin durch ein Video von Ruby auf sie aufmerksam geworden, weil sie als Vorschlag an der Seite auftauchte. In dem Video erklärte sie, was man alles mit einer Kurzhaarfrisur anstellen kann. Etwas, was mich schon seit geraumer Zeit reizt. Ich wäre ja schon bei Hannah Hart*** letztes Jahr so weit gewesen. Dann inspiriert von Ruby und Heather war letztendlich das Tüpfelchen auf dem i. Also ratet mal, wer seine Panik vor dem Frisör überwunden hat und sich die lange Mähne abschneiden hat lassen? Ja genau. Ich kann jetzt quasi auch alles, was Heather in dem Video erklärt. Mit der kleinen Abweichung, das meine Haare vorne nicht auf der Stirn kleben.

[mom_video type=“youtube“ id=“H9Cfvl48AmY“]
.

Foto? Nein! Warum nicht? Darum nicht! Diese Tatsache könnt ihr jetzt einfach mal verarbeiten und selber entscheiden, was ihr mit dieser ungefragten Information anfangen wollt. Eigentlich wollte ich nur sagen, dass Miss Symmes irgendwie verdammt cool ist, ein Pixie Cut sehr variabel ist und,… dass ich etvl. damit hätte warten sollen, bis es nicht mehr so kalt draußen ist. Brrrrr.

Ta ta.

So, jetzt noch schnell die Sternchen abarbeiten und dann bin ich auch schon wieder weg,…

*Bringt mich immer zum lachen. Und das nicht einmal wegen den Videos, mit denen sie berühmt geworden ist. Damals aggro und teilweise betrunken ist sie jetzt so, wie sie ist und das ist ein absolut genialer Mensch, der zudem noch ein sehr ansteckendes und charmantes Lachen hat. Ich habe sie damals durch Hannah Hart gefunden, die eine Kollaboration mit ihr hatte. Insert Video here.

**Für nähere Erklärungen einfach hier klicken. Oder Hier. Oder HIER.

***Fand ich in der Hälfte des letzten Jahres sehr lustig. Leider (bzw. für sie ist es gut) hat sie My Drunk Kitchen sehr stark eingeschränkt, da sie mittlerweile für das Fernsehen arbeitet und auf Food Network ihre eigene Show bekommen hat. Zwar postet sie hin- und wieder noch ein paar Videos auf Youtube, aber es ist leider nicht mehr das, was es mal war. Ich mag sie trotzdem noch, aber mein Geschmack ist es nicht mehr wirklich.

Deine Meinung!

0 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Passwort vergessen?

Bitte gib deinen Nutzernamen oder die E-Mail Adresse ein. Du bekommst dann einen Link via E-Mail geschickt, mit dem du ein neues Passwort erstellen kannst.