Pathologie

Originaltitel: Pathology
Regisseur: Marc Schoelermann
Drehbuchautoren: Mark Neveldine, Brian Taylor
Darsteller: Milo Ventimiglia, Alyssa Milano, Lauren Lee Smith
Genre: Horror, Thriller
Jahr: 2008
Laufzeit: ca 95 Minuten
Land: USA
FSK: Keine Jugendfreigabe

.

Darum geht’s:
Der talentierte Dr. Ted Gray ist neu im Pathologie-Programm und verblüfft seine Kollegen schon zu Beginn. Und obwohl diese etwas abgedreht zu sein scheinen, möchte er gerne in die Gruppe aufgenommen werden. Doch die Regeln sind hart, denn um beitreten zu können, muss man jemanden ermorden und das am besten so perfekt, dass die Mitstreiter nicht dahinter kommen, wie die Person zu tote kam. Ted gerät zunehmend tiefer in diesen Sog von Sex, Gewalt und Drogen und bringt damit selbst seine Verlobte in tödliche Gefahr.

Meinung:
„Nightwatch“ trifft „Anatomie“.
Zu Beginn hatte ich das Gefühl, diesen Film schon mal in der deutschen Version gesehen zu haben. Die ziemlich identische Gruppe, der begabte Außenseiter und der arme Knopf, der nur vom Rand zuschauen darf, aber so gerne mitspielen würde.
Aber hier geht es nicht nur einen Schritt weiter, nein, was hier gezeigt wird ist nicht nur hart an der Grenze, sondern schon weit darüber hinaus.
Pathologie ist in seiner Darstellung sehr detailgetreu, so dass man als Zuschauer kaum mehr zwischen Realität und Film unterscheiden kann.

Die Darsteller spielen ihre Rolle als intrigante Kotzbrocken perfekt. Wunderknabe Ted schafft es zwar nicht, Sympathie zu wecken, aber die Geschichte hat hin und wieder doch etwas Spannung zu bieten. Leider wird diese durch zu viele plastische Sequenzen oder Sexpraktiken (beides schien sich abwechselnd zu wiederholen) zerstört. Weniger wäre mehr gewesen.
Gegen Ende versucht man mittels einer Obduktion noch mal den Zuschauer zu schocken, was mitunter auch an dem Körper liegt, der auf dem kalten Tisch liegt.

.

Fazit:
Ansonsten hebt sich Pathologie aber nicht sonderlich von anderen Thrillern ab. Allerdings ist er definitiv gut für eine Diät, denn danach hat man bestimmt keinen Appetit mehr.

 

Deine Meinung!

0 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Passwort vergessen?

Bitte gib deinen Nutzernamen oder die E-Mail Adresse ein. Du bekommst dann einen Link via E-Mail geschickt, mit dem du ein neues Passwort erstellen kannst.