The Woods have Eyes

Regisseur: Anthony Indelicato
Darsteller: Frank Adonis,
Genre: Horror, Survival
Jahr: 2007
Land: USA
Laufzeit: ca. 90 Minuten
FSK: Keine Jugendfreigabe

.

Darum geht’s:
Stand by me meets The Hills have Eyes.
Eine Gruppe Jungs macht sich auf den Weg um den mysteriösen Wald zu erkunden, wo sich verrückte Hill Billies eingenistet haben.
Als sie das Haus der Familie gefunden haben, beginnt ohne Vorankündigung die Jagd auf die jungen Burschen.

Meinung:
Also dafür, dass er aus dem Jahr 2007 ist, hat der Film eher den Look eines achtziger Jahre Teeniehorrorfilms. Nichts für ungut.
Aber da es eine Independend Produktion ist, sei somit mal wieder ein Auge zugedrückt.
Der Film beginnt sehr pubertär. Nacktbaden, Mädchen beim Duschen beobachten, über Kumpels herziehen und rumknutschen. Nachdem das dann gesehen ist, gehts auf in den Wald.
Der Hauptdarsteller Frank Adonis (welch ein Nachname) erinnert eher an diesen kleinen Kevin aus American Pie. Hin und wieder hat er auch dieses Machogehabe an sich und am Ende hält er sich sogar für Rambo.
Der Vater und die beiden Söhne sind ein Phänomen für sich. Das Verhalten der beiden Brüder wird kurz durch einen Zeitungsartikel erklärt, den ein Junge in deren Haus findet. Allerdings wurde hier der Bogen etwas überspannt. Der Typ hat Angst vor Schmerzen und ist eigentlich im Geiste noch ein Kleinkind, trägt auf seinem rechten Arm aber eine fette Tätowierung. Aha.

Wenn man nach dem Ende den Film noch einmal Review passieren lässt, sieht man auch über manche Szenen hinweg, die einfach zu lächerlich waren, um ernst gemeint gewesen zu sein. Allem voran das tollpatschige Riesenbaby, mit dem alles angefangen hat. Tschuldigung, aber ich musste schon schmunzeln, nachdem er seinem Bruder nen Pfeil durch den Kopf gejagd hat und dann schnell ein Pflaster holen wollte.
Die Eltern sind als Schauspieler komplett in die Tonne zu treten, aber zum Glück haben die keine langen Drehmomente genossen.

.

Fazit:
Ansonsten ist The Woods have Eyes ganz okay. An manchen Stellen etwas über,-und untertrieben, aber es gibt definitiv schlechtere Filme.

 

Deine Meinung!

0 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Passwort vergessen?

Bitte gib deinen Nutzernamen oder die E-Mail Adresse ein. Du bekommst dann einen Link via E-Mail geschickt, mit dem du ein neues Passwort erstellen kannst.