Das Schicksal ist ein mieser Verräter

3.9

Inhaltsangabe & Details

Bild

Originaltitel: The fault in our Stars
Regisseur: Josh Boone
Drehbuch: Scott Neustadter, Michael H. Weber
Buchvorlage: John Green
Darsteller: Shailene Woodley, Ansel Elgort
Land: USA
Jahr: 2014
Genre: Drama
Laufzeit ca.: 126 Minuten

„Wer den Regenbogen will, muss den Regen in Kauf nehmen.“

Darum geht’s:
Bei einer Selbsthilfegruppe lernt die junge Hazel Grace, den ebenfalls an Krebs erkrankten, Gus kennen. Zwischen den beiden entwickelt sich schnell eine Freundschaft. Verbunden durch ihr gemeinsames Schicksal, versucht Gus seiner heimlichen Liebe den letzten Wunsch zu erfüllen. Er will mit ihr zu ihrem Lieblingsautor Van Houten nach Amsterdam fliegen. Zwar werden die Erwartungen dort nicht erfüllt, aber die Reise schweißt die beiden noch inniger zusammen, als Gus plötzlich ins Krankenhaus eingeliefert wird,…

Bild

Meinung:
Als ich den Trailer das erste Mal gesehen habe, dachte ich mir, dass dies ein guter Film werden könnte. Im Großen und Ganzen war er das auch. Selbst wenn ich die Szene, in der Hazel dem kleinen Mädchen am Flughafen kurzzeitig ihren Beatmungsschlauch gab, etwas eklig fand. Ich meine, das Ding steckt schon ewig in ihrer Nase,…

Zweite unlogische bzw. überflüssige Szene: Hazel und Gus knutschen auf dem Dachboden im Anne Frank Haus und bekommen dann auch noch anerkennenden Beifall.

Willem Dafoe (Beyond: Two Souls) als egozentrischer Schriftsteller passte gut in seine Rolle. Zudem war sein Auftreten ganz anders als erwartet und überraschte mich daher. Nachdem die Protagonisten wieder in den Staaten waren, hatte ich ihn bis kurz vor dem Ende allerdings wieder vergessen. Das liegt auch daran, dass der Film mit über zwei Stunden eine anständige Länge hat.

Shailene Woodley wird ja seit „The Descendants“ mega gehypt. So wirklich ist sie mir erst in Divergent – Die Bestimmung (mit der Reihe hat sie für die nächsten Jahre erst mal einen Job) aufgefallen. Und naja, ich habe schon bessere Performances gesehen. Hinzukommt, dass ich mit ihr nicht richtig warm werde. Das geht mir allerdings mit Nebenbuhlerin Jennifer Lawrence (X-Men: Zukunft ist Vergangenheit) genauso.

Der Dad wird von Sam Trammel (True Blood) und die Mutter von Laura Dern (Jurassic Park 3) gespielt. Beide durchaus überzeugend.

Das Schicksal ist ein mieser Verräter ist ein typisches Drama, mit viel Gefühl. Man kann Lachen und Weinen. Was will man mehr von diesem Genre?

.

Info:
In Die Bestimmung – Divergent waren die beiden Hauptdarsteller Shailene Woodley und Ansel Elgort (Carrie) erneut zu sehen. Diesmal allerdings als Geschwister.

 

Passwort vergessen?

Bitte gib deinen Nutzernamen oder die E-Mail Adresse ein. Du bekommst dann einen Link via E-Mail geschickt, mit dem du ein neues Passwort erstellen kannst.