Bad Sitter

bsOriginaltitel: The Sitter
Regie: David Gordon Green
Darsteller: Jonah Hill, Ari Graynor, Sam Rockwell, J.B. Smoove, Landry Bender
Herstellungsland: USA
Produktionsjahr: 2011
Genre: Komödie
Spieldauer: 87 Minuten
Freigabe: FSK12

 

Ich habe jetzt zwei Anläufe zu diesem Film hinter mir und beide Male habe ich es nur bis zur Hälfte vom Film geschafft und dann musste ich es abbrechen, weil es mir zu bescheuert ist. Ich bin hin und wieder leidensfähig was Filme angeht, aber BAD SITTER überschreitet dann doch die Grenze des Ertragbaren.

Jonah Hill – ich habe den Namen seiner Rolle hier schon wieder verdrängt – springt für seine Mutter als Babysitter ein und landet da bei einer Familie, wo er auf drei vollkommen bekloppte Kinder trifft – bei dem Einen weiß ich nicht genau was der für Probleme hat, der Andere muss ständig pinkeln und wenn es mitten im Raum ist und dann ist da noch dieses kleine nervige Mädchen, welches eins auf It-Girl macht. Das sind so die richtigen Podexloch-Kinder und mit denen geht es dann durch die Nacht und was ich noch mitbekommen habe, ging es um Drogenbeschaffung, sodass Hill die eine Blonde ( was sie blond?) knallen kann … um was es genau in diesem Film geht, kann ich nicht sagen, denn ich habe diesen Mist eben nicht ausgehalten und musste es abstellen.

Dann soll das Ganze auch noch eine Komödie sein? Witzig war da jetzt nichts und hat hier auch mal nichts damit zu tun, dass ich mich sonst mit Komödien schwer tue. Dabei dachte ich auch noch, dass der Film hier etwas für mich wäre, denn der Trailer versprach sexualisierten Humor – so was mag ich ja, aber dann muss man da auch subtil rangehen und nicht in der Art „Möpse – höhö!“. Mag bei Pubertierenden noch aufgehen, aber wenn man nur diese Zielgruppe abholen will, wird es eng.

Und was verdammt noch mal ist mit Jonah Hill los? Mal dick, dann nicht so dick und hier wieder richtig fett. Er sollte sich doch mal entscheiden, bei welchem Umfang er bleiben möchte.

Aber ich will nicht lästern und beende es nun hier und kann euch nur raten diesen Film links liegen zu lassen. Der hat zwar nur eine kurze Laufzeit, aber die kann verdammt lang werden, weil es ist nicht lustig und diese seltsamen Kinder nerven einfach nur und ich kann mir nicht vorstellen, dass sich da jemand bei unterhalten fühlt.

Deine Meinung!

0 0

1 Kommentar

  1. Pingback: Neue Filmreviews auf Cineglobe.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Passwort vergessen?

Bitte gib deinen Nutzernamen oder die E-Mail Adresse ein. Du bekommst dann einen Link via E-Mail geschickt, mit dem du ein neues Passwort erstellen kannst.