Still Alice – Mein Leben ohne Gestern

Regisseur: Richard Glatzer, Wash Westmoreland
Drehbuch: Richard Glatzer, Wash Westmoreland
Buchvorlage: Lisa Genova
Darsteller: Julianne Moore, Kristen Stewart, Alec Baldwin
Land: USA
Jahr: 2014
Genre: Drama
Laufzeit ca.: 101 Minuten

„This is hell, but it get’s worse.“

Darum geht’s:
Alice Howland bekommt die Diagnose, an Alzheimer erkrankt zu sein. Mit ihren 50 Jahren ist dies zwar selten, aber nicht ungewöhnlich. Als Professorin der Linguistik und Mutter von drei Kindern wirft das ihr ganzes Leben durcheinander. Nach und nach merkt sie, wie ihr Wörter einfach entfallen und sie Sachen einfach so vergisst. Nur ihre Familie kann ihr in dieser schweren Zeit noch helfen.

Meinung:
Still Alice ist ein berührendes Drama mit grandiosen Darstellern. Hervorheben möchte ich Julianne Moore (Carrie), die das Thema hervorragend gespielt hat, Kristen Stewart (Willkommen bei den Rileys) als verständnisvolle Tochter und Alec Baldwin (Runaway Girl) als liebenswerten Ehemann. Letzteren sehe ich in letzter Zeit immer wieder gerne. Alle drei spielen super miteinander, wobei mir die Beziehung zwischen Moore und Stewi am besten gefallen hat. Kate Bosworth hätte man sich meinetwegen sparen können. Sie kam als Zicke herüber und war daher unsympathisch.

Die Videobotschaft an sich selbst hat unterstrichen, wie verzweifelt Alice letztendlich war. Die Verwandlung von „gerade erst erkrankt“ bis hin zu „fortgeschrittenem Stadium“ ist zudem erschreckend realistisch umgesetzt. Auch die Rede, die Alice noch halten konnte, hat mir gefallen.

Der Film zeigt, dass es ganz sicher nicht leicht für den Betroffenen ist, aber genauso wenig für die Familienmitglieder. Dies wurde hier sehr anschaulich und verständlich dargestellt. Er zeigt zudem, wie wichtig die Unterstützung der Familie ist.

Das Ende ist emotional und rührt zu Tränen.

 

Fazit:
Still Alice ist ein bewegendes Drama über eine Krankheit, die einem Stück für Stück die Erinnerung nimmt.

Deine Meinung!

0 0

1 Kommentar

  1. Pingback: Alec Baldwin - Cineglobe.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Passwort vergessen?

Bitte gib deinen Nutzernamen oder die E-Mail Adresse ein. Du bekommst dann einen Link via E-Mail geschickt, mit dem du ein neues Passwort erstellen kannst.