Maze Runner – Die Auserwählten im Labyrinth

a

Regisseur: Wes Ball
Drehbuch: Noah Oppenheim, Grant Pierce Myers, T.S. Nowlin
Buchvorlage: James Dashner
Darsteller: Dylan O’Brien, Kaya Scodelario, Will Poulter
Land: USA
Jahr: 2014
Genre: Abenteuer, Sci-Fi
Laufzeit: ca. 113 Minuten

.

Darum geht’s:
Der junge Thomas erwacht im Kreise einer Gruppe anderer Jungs, die allesamt in einer Art Gefängnis gefangen sind. Da keiner von ihnen weiß, wie sie dort hingekommen sind, bleibt ihnen nur der Weg, selber herauszufinden, wo sie sind bzw. wie sie aus diesem Labyrinth wieder entkommen können. Dazu wurden die schnellsten unter ihnen zu Rennern trainiert, die unentwegt einen Ausgang suchen.

The Maze Runner, 2014

Meinung:
Wieder eine Buchverfilmung, wieder junge Darsteller in einer Art Sci-Fi Story und wieder aufgesplittet in mehrere Teile. Dieser hier war dabei besonders langweilig. Alles was ich noch weiß, ist eine große grüne Wiese, sehr viele Jungs und ein Mädel. Ein Schelm, wer da böses denkt,…
Jedenfalls fand ich diese ganze Labyrinthgeschichte recht eintönig und von der Story her auch sehr schnell erzählt. Ich weiß echt nicht, was da noch kommen soll. Außerdem frage ich mich, warum die nicht mal versucht haben auf das Labyrinth zu kommen, anstatt immer durch zu laufen?

Protagonist Dylan O’Brien ist mir gänzlich unbekannt gewesen und war jetzt auch nicht so charismatisch, als das ich ihn nochmal sehen möchte. Einzig Will Poulter (Wir sind die Millers) und Kaya Scodelario (Kampf der Titanen) habe ich wieder erkannt. Was jetzt aber auch keine großartige Referenz ist.

.

Fazit:
Etwas lahm inszenierter Sci-Fi Film mit praktisch null Handlung.

 

Deine Meinung!

0 0

Keine Kommentare

  1. Der Film lief nun gestern Abend im TV und ich dachte mir, das ich dem mal eine Chance gebe und dann pffft!

    Nee das war nichts. Die Handlung ist mir ein bisschen zu dämlich und damit langweilig und die Figuren sind mir auch recht egal und konnte mich auch nicht durchringen, dass ich den Film bis zu Ende schaue.

    Antworten
    • Da hast du absolut nichts verpasst.

      Antworten
      • Denke ich doch auch.

        Hab da dann noch die Handlungszusammenfassung durchgelesen, um dann doch nich zu erfahren, was zum Ende hin kommt und joar … macht mich jetzt nicht so an und muss ich nicht weiter verfolgen.

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Passwort vergessen?

Bitte gib deinen Nutzernamen oder die E-Mail Adresse ein. Du bekommst dann einen Link via E-Mail geschickt, mit dem du ein neues Passwort erstellen kannst.