Die Tochter des Teufels

2.9

Inhaltsangabe & Details

Die zwei Schülerinnen Kat und Rose werden von ihren Eltern im Internat zurück gelassen, während alle anderen abgeholt werden und die Ferien genießen. Schon bald wird klar, dass etwas nicht stimmt. Vor allem Rose ist die ungewollte Kameradin ein Klotz am Bein und gleichzeitig unheimlich, da sie ein dunkles Geheimnis zu verbergen scheint.

Meinung:
Ein eigenartiger Film! Ich geb’s zu, wäre Emma Roberts nicht drin gewesen, hätte ich gleich wieder abgeschaltet. Eine düstere Atmosphäre ist zwar vorhanden, aber durch die elendig langsame Machart zieht sich der Film unnötig in die Länge. Außerdem ist der Plot totaler Schwachsinn. Ehrlich gesagt weiß ich bis jetzt nicht, worum es überhaupt geht. Zwar kann ich es mir nach dieser Exorzisten Nummer denken, aber wirklich sicher bin ich mir nicht.

Auch dass Joan quasi etwas mit der Sache zu tun hat, obwohl doch eigentlich Rose den mysteriösen Part hat, finde ich total bescheuert. Es scheint, als hätte sich der Autor selbst in seinen Charakteren verhaspelt.

Schauspielerisch kann ich nicht meckern. Alle drei Mädels haben abgeliefert. Nur leider rettet dies die eigenartige Handlung auch nicht. Schade.

Passwort vergessen?

Bitte gib deinen Nutzernamen oder die E-Mail Adresse ein. Du bekommst dann einen Link via E-Mail geschickt, mit dem du ein neues Passwort erstellen kannst.