Folgen

Mexico. Ein Mann krammt in einem verlassenen, kaputten Haus nach was Wertvollem. Der Mann findet plötzlich eine alte mystische Sperrspitze. Der Mann wir sichtlich neben sich und macht sich plötzlich auf dem Weg.

Während dessen nimmt John Constantine gerade einen Exorsimus durch. Ein Dämon hat ergriff von einem jungen Mädchen genommen. Constantine nimmt eine bestimmten Austreibung vor, wo der Dämon im Spiegel gefangen wird. Allerdings versucht der Dämon plötzlich aus dem Spiegel auszubrechen-das gab es noch nie das ein „Vollblut“ in die Menschenwelt durchbrechen will. Constantine reagiert schnell und schmeißt den Spiegel aus dem Fenster, der dann zerbrach.

Isabel Dodson nahm sich das Leben, in dem sie vom Hochhaus einer Psychatrie sprang. Ihr Zwillingsschwester und Polizistin Angela Dodson glaubt es nicht und stellt Nachforschungen an.
Schnell trifft sie auf Constantine. Anfangs will er von ihr gar nichts wissen, denn er war gerade selbst an Forschen warum der Dämon durchbrechen wollte.
Es stellt sich aber allerdings herraus das beide Fälle zusammen gehören. Ab da an Arbeiten beide zusammen.

Natürlich gefiel es nicht allen. Vor allem dem Sohn des Satan`s nicht. Er tötete Freunde von Constantine. Das war zu viel und er ging zum Sohn des Satan´s um Antworten zu haben. Es wird klar, es ist eine Falle. Durch eine mystische Macht wird Angela zur Anstalt gezogen.

Constantine bewaffnete sich neu und zog mit seinem Lehrling, Chas zur Anstalt. Dort erwartet den beiden ein kleines Willkommensgruß. Während Constantine und  Chas sich durch kämpften, muss Angela sich mit den bessenen Mexikaner beschäftigen. Es wird klar der Sperr wird dafür gebraucht um sie als Opfer zunehmen. Der Sohn vom Satan wird dadruch zum herrscher der Hölle.

Constantine erreicht Angela-die jetzt bessen ist. Er reagiert schnell und nimmt zusammen mit Chas einen Exorsismus durch. Er gelingt…dachte man sich. Der Dämon versucht durch den Bauch von Angela zu entkommen. Plötlich wird Chas durch die lüfte geschleudert. Constantine eilte zu ihm, aber es war zuspät, er war tot. Gabriel tauchte auf und Comstantine fühlte sich hintergangen. Gabriel schleuderte ihn aus dem Raum. Er versuchte die Tür zu öffnen –  vergebens.

Er kannte nur noch ein Ausweg. Er schlitzte sich die Pulsadern durch. Der Satan höchst persönlich kam. Es gilt das Gerucht Satan würde persönloch kommen um die Seele Constantine`s zu holen, aber er erzählte erstmal was sich in dem Raum dort vor sich ging. Der Satan handelte und beseigte Gabriel und beförderte seinen Sohn zurück in die Hölle. Der Satan ging wieder zu Consantine um ihn in die Hölle zu schaffen. Es ging nicht. Den durch sein selbstloses Handeln würde er in den Himmel auffahren. Das gefiel Satan nicht und deswegen heilte er Constantine wieder.

 

Fazit:
Constantine ist eine Comicverflimung vom Hause DC. Mir hat der Film sehr gefallen. Mystsich, spannend und einen sehr guten Keanu Reeves machen den Film unterhaltsam. Die Dialoge sind interessant genauso wie die Story. Peter Stormare als Satan finde ich mega und deshalb etwas traurig, dass er nur so eine kurze Screentime hat. Einer der besten Dc Verfilmungen meiner Meinung nach.

Aktuelles

Keine Einträge gefunden.

Passwort vergessen?

Bitte gib deinen Nutzernamen oder die E-Mail Adresse ein. Du bekommst dann einen Link via E-Mail geschickt, mit dem du ein neues Passwort erstellen kannst.