Whiteout

Regisseur: Dominic Sena
Darsteller: Kate Beckinsale, Columbus Short, Shawn Doyle, Tom Skerritt
Jahr: 2009
Genre: Action/ Thriller
Land : Kanada, USA

.

Darum geht’s :
In der Realverfilmung des Marvel Comics tritt Kate Beckinsale (Underworld – Awakening) in die Fußstapfen von US Marshall Carrie Stetko, die einen Serienkiller in der Antarktis jagt. Doch die Zeit läuft ihr davon, denn in wenigen Tagen geht die Sonne für mehrere Monate unter und der Subkontinent verfällt in absolute Dunkelheit.

Meinung:
Ich hatte gerade das „Vergnügen“ (Achtung, super sarkastisch gemeint) mir Whiteout in einer Preview anzusehen. Hier sind ein paar Gründe, warum der Film es in Deutschland wahrscheinlich doch nicht ins Kino schaffen wird,- und was auch gut sein wird:

Das einzige, was ich über Whiteout noch in Erinnerung hatte war Kate Beckinsale (Stonehearst Asylum) und Schnee. Vielmehr ist es auch nicht. Durch die Frisur war es auch sehr schwer sie nicht andauernd als Selene zu sehen, denn den kritisch-bösen Blick hatte sie die ganze Zeit über auch hier.
Aber warum muss die erste Szenen mit ihr unbedingt eine Duschszene sein? Kate ist wirklich talentiert, aber das sie ihren Körper andauernd zur Schau stellen muss heiße ich nicht gut.

Nun zum Film: Die Macher hatten anscheinend einen kompletten „Blackout“. Wer denkt, dass so ein Film Erfolg haben könnte?!
Zu Beginn geben sich Russen die Kante mit Vodka und kurze Zeit später stürzt der Flieger ab. Mal abgesehen von diesem Klischee weiß ich noch immer nicht, wer eigentlich an allem Schuld war. Interessiert es mich? Nein.

Ich war schon nach der zweiten Minute gelangweilt und das obwohl Kate erst in der vierten auftauchte. Und war es wirklich Frau Beckinsale (Engel im Schnee)? In dicke Wintersachen kann man schließlich jeden stecken, denn bei dem Schneegestöber und der Kamera, die fast alles in Nahaufnahme gefilmt hat, hat man nicht wirklich etwas erkannt. Wenn man das Störbild auf dem Fernseher ansieht, ist man besser unterhalten! Bleibt zu sagen: Wenn man nicht anständig filmen kann, sollte man es sein lassen.

Auch die große Verschwörung war total lachhaft. Ich bin fast eingeschlafen, so aufregend war es. Und beim Kampf vor der Tür habe ich wieder einmal niemanden auseinanderhalten können. Allerdings war es mir auch egal.

.

Fazit:
Bei diesem Film scheint sich Kate Beckinsale (Underworld: Evolution) die Frostbeulen umsonst geholt zu haben. Denn neben einer recht seichten Handlung und viel Schnee ist absolut nichts erwähnenswertes an Whiteout.

 

Deine Meinung!

0 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Passwort vergessen?

Bitte gib deinen Nutzernamen oder die E-Mail Adresse ein. Du bekommst dann einen Link via E-Mail geschickt, mit dem du ein neues Passwort erstellen kannst.