A Scanner Darkly

Regisseur: Richard Linklater
Drehbuch: Richard Linklater
Buchvorlage: Philip K. Dick
Darsteller: Keanu Reeves, Winona Ryder, Robert Downey Jr., Woody Harrelson
Land: USA
Jahr: 2006
Genre: Animation, Drama, Sci-Fi
Laufzeit: ca. 100 Minuten

Darum geht’s:
Der Polizist Bob Arctor kommt in Kontakt mit einer neues Droge und verliert dabei Stück für Stück seine Identität,… oder so.

Meinung:
Bei diesem Film ist es mir ehrlich gesagt egal, ob er von Bekloppten für Bekloppte geschrieben wurde. Ich finde ihn wirklich nur dämlich und überflüssig. Zu Beginn ist es vielleicht ja noch ganz amüsant, wenn sich über eine Fahrradgangschaltung aufgeregt wird und Verschwörungstheorien aufgestellt werden, aber das die ganze Zeit mitzuerleben ist echt anstrengend und monoton.

Einziger Pluspunkt ist der Anzug, der andauernd das Gesicht und die Farbe wechselt, so dass man wirklich zu 100 Prozent anonym bleibt. Das hingegen nervt auch irgendwann.

Ich persönlich fand den Film unsagbar langweilig und würde ihm demnach auch nicht weiter empfehlen. Vielleicht kann aber der ein oder andere mehr damit anfangen. Dann würde ich mich sehr gerne auf eine Diskussion hinsichtlich diesen Themas einlassen.

Deine Meinung!

0 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Passwort vergessen?

Bitte gib deinen Nutzernamen oder die E-Mail Adresse ein. Du bekommst dann einen Link via E-Mail geschickt, mit dem du ein neues Passwort erstellen kannst.