Cutlass

    • Kinostart:

Regisseurin: Kate Hudson
Drehbuch: Kate Hudson
Darsteller: Virginia Madsen, Kristen Stewart, Kurt Russel, Dakota Fanning
Jahr: 2007
Genre: Kurzfilm
Land: USA
Laufzeit: ca. 14 Minuten

Darum geht’s:
Als Lacey ihre Mutter fragt, ob diese ihr Unterstützung bei dem Kauf einer teuren E-Gitarre gibt, erinnert diese sich zurück an ihre Jugend, als sie ihren Vater bat, ihr ein Auto zu kaufen. Vielmehr DAS Auto schlechthin,- ein Cutlass Oldsmobile.

Meinung:
Grund A warum ich Cutlass sehen wollte: Klar,> Kristen Stewart.
Grund B: Ich war neugierig wie Kate Hudson (Wie werde ich ihn los in 10 Tagen) als Regisseurin ihres eigenen Drehbuchs sein würde.
Beide Gründe haben mich nicht enttäuscht. Bei einer Laufzeit von knapp einer Viertelstunde ist das wahrscheinlich auch nicht so schwer.
Kurt Russell bewegte einen als liebenswerter, etwas tollpatschiger Vater genau wie Virginia Madsen (Das Haus der Dämonen) als Mutter zu einem Schmunzeln an, wenn sie ihren Kindern eigentlich keinen Wunsch abschlagen können.

aaaa

Kristen Stewart (Camp X-Ray), die ohne weiteres nach dieser Performance überzeugend für jedes Fahrzeugmodell werben könnte und Dakota Fanning (The Runaways), die einen Tick zu vorlaut war, haben eine gute Leistung abgeliefert. Beide waren übrigens auch in dem Sequel(n) zu Twilight wieder zusammen zu  sehen.

Cutlass erzählt mit einem Augenzwinkern, dass wir alle einmal jung waren und einen Herzenswunsch hatten, den es galt zu erfüllen. Und wir können uns glücklich schätzen, wenn wir damals jemanden hatten, der uns bei der Erfüllung dieses Wunsches zur Seite stand.

Zu sehen ist das Ganze unter folgendem Link: Cutlass

 

Darsteller:

Regie:

Länder:

Diese Filme könnten dir auch gefallen