6.9

Nymph()maniac

Der ältere Junggeselle Seligman (Stellan Skarsgård) meint zunächst seinen Augen nicht trauen zu können: Inmitten einer beinahe poetischen winterlichen Szene in einer Seitenstraße liegt eine Frau, halbbewusstlos und zusammengeschlagen. Als er die Frau, Joe (Charlotte Gainsbourg), mit in seine Wohnung nimmt und sie wieder zu sich kommt, nimmt sie ihn mit auf eine Reise durch ihre erotischen Erlebnisse, die ihr ganzes Leben geprägt haben. Joe ist eine selbstdiagnostizierte Nymphomanin und hat ebenso intensive wie skurrile Erlebnisse hinter sich. Einen Wendepunkt erreicht Joes Leben, als sie ihre „Jugendliebe“ Jerôme (Shia LaBeouf), der sie einst entjungferte, wiedersieht. Sie versucht sich auf eine monogame Beziehung einzulassen. Doch ausgerechnet ihre große Liebe führt nicht zur sexuellen Erfüllung und Stimulation, sondern verödet im Gegenteil ihre Lust. Joe wendet sich an den Sadomaso-Künstler K (Jamie Bell), um durch Schmerz ihre Lust wiederzufinden, doch darüber vernachlässigt sie ihr Familienleben und dies führt schließlich zur Trennung.  Seligman unterbricht ihre Erzählung unterdessen mit eigenen Assoziationen, kulturgeschichtlichen Episoden und Anekdoten und wird für Joe in der kurzen Zeit, die sie gemeinsam verbringen, zu einem einzigartigen Freund. Gleichzeitig verschafft sie Seligman über ihre Erlebnisse Zugang zu seinem eigenen, besonderen Geheimnis.

Diese Filme könnten dir auch gefallen

6

Fly