Twins Mission

    • Kinostart:

Originaltitel: Seung chi sun tau/ 雙子神偷
Regisseur: Kong Tao-Hoi
Drehbuch: Fong Sai-Keung, Tsui Siu-Ming
Darsteller: Charlene Choi, Gillian Chung, Sammo Hung
Land: Hong Kong
Jahr: 2007
Genre: Komödie, Action
Laufzeit: ca. 102 Minuten

.

Darum geht’s:
Die kleine Happy ist schwer krank. Der einzige Ausweg scheint ein Artefakt aus einer vergangenen Zeit zu sein, welches unglücklicherweise gestohlen wurde. Da dieser Gegenstand von unermesslichen Wert ist, beschließt Professor Mok seine reiche Nichte damit zu erpressen, damit diese ihre kleine Schwester heilen kann,….

.

Meinung:
Was für ein Schwachsinn. Gut, zugegeben, ich fand The Twins Effect mit den beiden Zwillingen ganz nett. Ich hatte damals aber von der Fortsetzung abgesehen, weil es schlechte Kritiken hagelte und die Geschichte zusammenhanglos in einer anderen Epoche spielte. Auch dieser Film hat nichts mit den The Twins Effect zu tun. Der Titel hingegen ist gut gewählt, denn die Hauptdarsteller in den Film sind ca. 34723694823049 Zwillingspärchen. Die eine Hälfte auf der Seite des Guten, die anderen sind die Bösen.

Die Geschichte dreht sich um die Beschaffung des Himmelsperle, welcher angeblich Kranke wieder gesund machen kann. Und da anscheinend jeder an diesem Gegenstand interessiert ist, beschließt der böse Boss im Film, ein kleines krankes Mädchen zu entführen und dessen Schwester damit zu erpressen. Und rundherum kämpfen lauter Zwillinge miteinander.

Was ich richtig dämlich fand, war das erstens alle durch eine Glasscheibe fliegen mussten (es klirrte regelmäßig im Film) und der Kampf am Ende, wenn zig Millionen Polizisten gegen Lau Hay kämpfen und dabei natürlich verlieren.

Aber um etwas gutes zu sagen,…. ähm,…. nein, es gibt nichts gutes zu sagen, sorry. …. Obwohl, doch. Es sind ein paar Szenen dabei, die ganz amüsant sind. Wenn z.B. Jade und Pearl miteinander streiten oder der Kampf in der Luft im Kaufhaus,…. achja, und das das Schlangenzwillingspärchen im Abspann erwähnt wurde fand ich zum schreien komisch.

.

Fazit:
Twins Mission ist ziemlich langweilig in der Umsetzung und sehr Klischeebehaftet. Hinzukommt, dass das Drehbuch einfach nur unnötiges Gewäsch ist und die Spieldauer echt an den Nerven zieht. Der Schluss ist offen: demnach wird demnächst ein zweiter Teil kommen. Dann allerdings ohne mich.

 

Darsteller:

Regie:

Länder:

Diese Filme könnten dir auch gefallen