Zombieworld

sa

Regisseur: u.a. Jesse Baget, Adrián Cardona, Rafa Dengrá, Luke Guidici, Phil Haine Peter Horn usw.
Drehbuch: Jonathan Brown, Alex Chandon, Raven Cousens, Luke Guidici, Peter Horn usw.
Darsteller: Charlotte Bulmer, David Bishop, Ibby Bakalouma
Land: USA
Jahr:
2015
Genre: Horror, Komödie
Laufzeit: ca. 100 Minuten

 „Now we are living in Zombieworld.“

[short_tabs]

[short_tab title=“Inhalt / Review“]

Darum geht’s:
Die Zombie Apokalypse ist eingetroffen. Der Nachrichtensprecher Marvin Gloatt sendet live aus dem TV Studio, dass von Untoten heimgesucht wird. Und obwohl er selbst gebissen wurde, informiert er seine Zuschauer weiterhin über die Ausbreitung der Epidemie. Dazu werden Filme aus der ganzen Welt eingespielt um klar zu stellen: niemand ist sicher.

a

Meinung:
Das erste, was jedem Filmfreak wohl auffallen wird: das Poster erinnert verdächtig an Krieg der Welten aus dem Jahr 2005. Das das sei nur mal so am Rande erwähnt.

Ein Nachrichtensprecher mit schlechter Frisur verkündigt ziemlich cool, dass die Welt von Zombies heimgesucht wurde.
In einem Intro, dass verdächtig an Resident Evil erinnert, wird erklärt, wie es dazu kam und wie der aktuelle Stand ist.

Mittels der Infosendung „How to survive a Zombie Apokalypse“ (die aus drei Teilen besteht) wird erklärt, wie man am besten mit der Situation umgeht und lebend aus der Sache rauskommt. Hallo Zombieland sage ich da nur. Allerdings muss ich gestehen: Diese Filmchen waren witzig. Was vor allem an dem coolen Sprecher lag.

Um den Zuschauern den ersten Zombiefall nahe zu bringen, werden wir 2000 Jahre zurück versetzt: Jesus erweckt einen Toten und schon nimmt die Geschichte seinen Lauf. Spätestens jetzt ist klar: der Film ist Mist. Bei dieser Aussage wäre ich auch geblieben, wenn die ganze Handlung in Jerusalem gespielt hätte. Warum die Darsteller in diesem Abschnitt spanisch sprachen,…? Schreiben wir es dem Drehbuchautoren und deren Interpretation zu. Vielleicht hat man aber auch nur keine Schauspieler gefunden, die Aramäisch können. Es ist immerhin, durch die Untertitel, gut zum spanisch lernen. Jedenfalls löst Gottes Sohn eine Zombieepidemie aus und muss mittels von Fischen das ganze wieder in Ordnung bringen. Und dabei veranstaltet er ein regelrechtes Schlachtfest. Die Make up Crew hat hier mit wenig Budget ihr bestes gegeben und dabei ist etwas sehr ekliges raus gekommen. Für das Splattergenre aber gar nicht mal so schlecht.

Da es sich um Zombieworld handelt, wird zurück in die heutige Zeit gegangen. Dabei werden mehrere Länder beleuchtet und ein paar Menschen, die gerade von Untoten heimgesucht werden. Also quasi befinden wir uns in einem Episodenfilm, der mich stark an The ABC’s of Death erinnert hat. Manche Folgen sind dabei ganz akzeptabel, andere einfach nur Mist. Wenn man sich aber darauf einlässt, so macht der Film doch irgendwie Spaß. Ja, er ist teilweise echt doof und überdreht, aber im Gegensatz zu vergleichbaren Filmen (z.B. den gleichnamigen Zombieworld Film aus dem Jahr 2009) hat er etwas unterhaltendes. – Einmal davon abgesehen, dass er echt Gorelastig ist und viel rote Farbe zum Einsatz kam.

Sehr gut hat mir die Ego Perspektive eines Überlebenden gefallen, der sich dann in einen Zombie verwandelt. Es hat mich zudem an ein Videospiel erinnert. In einer weiteren Episode sieht man einen Mann, der in ein Zombiespiel gezogen wird, was auch wieder gut umgesetzt war. Aber am besten war die Geschichte, die ein junges Mädchen (Rebecca Spicher) den Postboten erzählte. Diese Darbietung erhält Applaus von mir! Darüber hinaus wurde dafür kein Tropfen Blut verwendet, sondern einfach nur das Kopfkino des Zuschauers angeregt. Bravo!

Gag im Newsticker: Die Sommerpläne der Karadashians werden durch die Zombie Apokalypse nicht beeinträchtigt.

.
Fazit:
Amüsante, kurze Filmparade über die Auswirkungen der Zombie Apokalypse.

 

[/short_tab]

[/short_tab]

[short_tab title=“Episoden“]

„Some turning into zombies, some into heroes.“

Titel Darum geht’s
Brutal Relax Der impulsante Mr. Olivares wird aus der Behandlung entlassen und soll sich bei einem Urlaub erholen. Doch sein Strand wird von Monstern heimgesucht. Als sein kassettenrekorder den Geist aufgibt, lässt er seine Wut an den aufdringlichen Parasiten aus.
Fist of Jesus Jesus erweckt den ersten Zombie und löst somit die erste Epidemie aus. Zusammen mit Judas berkämpft er sie auf Teufel komm raus.
Certified In den 50ger Jahren kommt ein Postbote in ein Haus und bekommt eine grausige Geschichte von einem kleinen Mädchen erzählt.
I am Lonely Chris muss damit klar kommen, der letzte Mensch auf der Erde zu sein.
Dark Times In der Ego Perspektive erlebt man mit, wie die Menschen vor den Zombies fliehen.
Home Eine Frau ist allein, von Zombies umgeben. Mit alltäglichen Dingen will sie sich den letzten Rest Menschlichkeit bewahren und macht sich hübsch für ihren Zombie Verlobten.
Apocalypse Marathon Weiterer Teil zu How to Survive a Zombie Apokalypse
Dead Rush Ego Perspektive die zweite: Ein Mann versucht sich mit seinem Freunden zu retten, bevor er getötet wird.
Teleportal Ein Mann wird in sein eigenes Zombie Ballerspiel teleportiert.
How to Survive a Zombie Apocalypse Überlebensguide in drei Abschnitten, wie man die Apokalypse überlebt.
Dead Stop Ein Polizist versucht eine Frau aus einem Auto zu retten und gerät dabei selbst in Gefahr.

 

[/short_tab]

[/short_tab]

[short_tab title=“Trailer:“]

 

[/short_tab]

[/short_tabs]

Deine Meinung!

0 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Passwort vergessen?

Bitte gib deinen Nutzernamen oder die E-Mail Adresse ein. Du bekommst dann einen Link via E-Mail geschickt, mit dem du ein neues Passwort erstellen kannst.