Excision (2008)

  • Kinostart:

1

Regisseur: Richard Bates Jr.
Drehbuch: Richard Bates Jr.
Darsteller: Tessa Ferrer, Karen Tiegren, Paul Fahrenkopf
Land: USA
Jahr: 2008
Genre: Horror
Laufzeit: ca. 15 Minuten + 3 Minuten Credits

Darum geht’s:
Pauline ist anders. Ihre Gedanken drehen sich um Blut und Gewalt. In morbiden Träumen lebt sie ihre Sexualität aus. Als ihre kleine Schwester in Lebensgefahr schwebt, beschließt Pauline die Lungentransplantation kurzerhand selbst zu vollziehen. Dafür eignet sie sich Wissen über Anatomie in der Bibliothek an und begibt sich auf die Suche, nach einem passenden Spender.

2

Meinung:
Richard Bates Jr.’s (Suburban Gothic) Erstlingswerk Excision hat es in sich. Mit seiner knapp Viertelstunde Länge kommt keine Langeweile auf. Protagonistin Pauline geht dabei so rational und pragmatisch an die Transplantationsgeschichte, so das man ihr nachts lieber nicht über den Weg laufen möchte. – tagsüber übrigens auch nicht.

Mit einer knappen Viertelstunde Spiellänge flutscht der Film ebenso mal mit rein, wenn man gerade nicht weiß, was man ansehen soll. Zu sehen ist er übrigens auf Youtube.

Alle Schauspieler, von denen mir bis dato noch kein einziger über den Bildschirm geflimmert ist, machen ihre Sache hervorragend. Allen voran Hauptdarstellerin Tessa Ferrer, die als Pauline wunderbar „anders“ ist.

 

Fazit:
Excision überzeugt mit einer bizarren Geschichte, glaubhaften Darstellern und einen passenden Soundtrack. Alles richtig gemacht Herr Bates Jr., ¡chapó!

Darsteller:

Regie:

Länder:

Diese Filme könnten dir auch gefallen