Fast & Furious 5

  • Kinostart:

Regisseur: Justin Lin
Drehbuch: Chris Morgan, Gary Scott Thompson
Darsteller: Vin Diesel, Paul Walker, Dwayne Johnson, Ludachris, Jordana Brewster
Laufzeit: ca. 130 Minuten
Jahr: 2011
Genre: Action
Land: USA

.

Darum geht’s:
Immer noch auf der Flucht, findet sich das Team um Dom in Rio wieder. Hier in Brasilien soll der ganz große Clou winken. 100.000.000 Millionen Dollar sollen dem mächtigsten Drogenboss unter dem Hintern weg gestohlen werden. Doch dafür wird ein Team aus Spitzenganoven benötigt. Dom greift zum Telefon und rekrutiert alte Bekannte aus den vergangenen Teilen nach Südamerika. Doch ihnen entgegen stellt sich der Polizist Hobbs, dem alle Mittel recht sind, die Fast & Furious Crew hinter Gitter zu bringen.

.

Vorwort:
Ja, schon gut,… es ist ein Actionfilm mit Autos. Und weiter? Wer sich mit dieser Art von Film nicht identifizieren kann oder will, der möchte bitte gleich ein Stoppschild reinhauen und wo anders weiter lesen.

Meinung:
Was hab ich erwartet? – Alle bekannten Gesichter (jedenfalls die, die noch leben,- warum nur hat man Michelle Rodriguez geopfert!) wieder zu sehen und ich wurde nicht enttäuscht. Ich habe mir alle fünf Filme angesehen und bis auf 3 und 4 haben sie mir auch gefallen. Der Twist ist durchschaubar und die Actionszenen übertrieben, aber NA UND? Wir reden hier von Hollywood, bei dem es immer schneller, größer und weiter sein soll. Und das ist Fast & Furious Five. Es ist ja nicht so, dass es in der Karosseriefilmgeschichte jemals anders gewesen wäre. Da geht es nun mal um schnelle, schöne Flitzer, die durch die Gegend rasen oder fliegen.

Einzig die zwei Spanier/ Brasilianer im Team haben mich mit ihrem schnellen rumgezicke in ihrem Dialogwechsel genervt.Wobei der eine immer mit Dialekt geantwortet hat, während der andere munter in seiner Muttersprache weiter gestenkert hat? !???????????????! Die Untertitel, die witzigerweise furious auf der Leinwand erschienen sind wären vielleicht sonst nicht nachgekommen,… ist ja auch egal. Blabbermaul Roman Pierce hat mich hingegen diesmal nicht gestört. Dafür Tej mit seiner allzu coolen Art.

Im Trailer ziemlich aufgeblasen und unsympathisch hätte ich mir nicht vorstellen können, dass der Charakter von The Rock alias Hobbs funktionieren würde. Überraschenderweise hat er es aber. Sehr sympathisch fand ich übrigens auch Sung Kang, der schon im dritten Teil überzeugen konnte.

.

Fazit:
Hervorragender Actionkracher.

 .

Alle Teile:
Fast and the Furious
2 Fast 2 Furious
Fast & Furious 3 – Tokyo Drift
Fast & Furious – Neues Modell. Originalteile.
Fast & Furious 5
Fast & Furious 6
Fast & Furious 7

Darsteller:

Regie:

Länder:

Diese Filme könnten dir auch gefallen