Leben!

    • Kinostart:

Originaltitel: Huozhe 活着
Auch bekannt als: To Live, Lifetimes
Produktionsland: China / Hong Kong / Taiwan
Produktionsjahr: 1994
Genre: Drama
Regie: Zhang Yimou
Kamera: Lu Yue
Musik: Zhao Jiping
DarstellerInnen: Ge You, Gong Li, Tianchi Liu

 

Denk daran, du schuldest uns immer noch ein Leben. Du solltest deines hochschätzen!“


Story:

Der junge Fugui verliert im Spiel das Haus seiner Väter. Fortan schlägt er sich als Sänger einer Puppenspieltruppe durchs Leben, während seine Frau Jiazhen und seine Kinder als Wasserträger arbeiten. Fugue und Jiazhen hoffen darauf, für sich und ihre Kinder eine geregelte Existenz aufzubauen, werden aber ein ums andere Mal von der politischen Entwicklung eingeholt.


Meinung:

Bei „Leben!“ handelt es sich um eine Familienchronik, die geschickt die Geschichte der Familie mit der Geschichte des Landes, also der chinesischen Geschichte, verknüpft.
Fixpunkte sind der chinesische Bürgerkrieg zwischen Kuomintang (Nationalisten) und Kommunisten und die Errichtung der Volksrepublik China durch Mao, „Der große Sprung nach vorn“ (bei dem es durch die erhöhte Stahlproduktion nicht mehr genug Landarbeiter gab und in Folge eine große Hungersnot ausbrach) und schließlich die Kulturrevolution.
Dem Titel „Leben“ kommen dabei im Film zwei Bedeutungen zu: Einmal geht es darum, wie die Familie ihr Leben den Gegebenheiten anpaßt, um trotz enttäuschter Hoffnungen zu leben und zu überleben. Dies wird im Film auch noch symbolisch durch das Puppentheater und seinem sich ändernden Programm und Zweck dargestellt. Zum anderen wird im Film explizit auf den Wert des einzelnen Lebens eingegangen. Durch die Zeilen führt dieser Teil dann zur Aussage, daß ein Leben immer noch wichtiger ist als ein Ideal.
Wie die meisten Filme von Zhang Yimou ist der Film hauptsächlich in kräftigen Farben gehalten, in Zusammenhang mit der Zeit überwiegend rot, und ist sehr bildhaft.
Ein bisschen ungewohnt war es, daß in Leben! die Hauptfigur nicht die weibliche, sondern die männlichen Rolle war. Zhang Yimous drei vorherige Filme wurden alle von starken Frauengestalten dominiert, die alle von Gong Li verkörpert wurden. Gong Li spielt auch in Leben! die Rolle der Jiazhen, also die weibliche Hauptrolle, jedoch ist diese sehr viel kleiner als die der Rolle von Fugui. Nichtsdestrotrotz war Gong Li als Jiazhen so souverän wie man es von ihr gewohnt ist.
Fugui wurde von Ge You gespielt, der für seine Darbietung in Cannes als Bester Schauspieler ausgezeichnet wurde.


Abschlußkommentar:

Ich hatte die DVD von Leben! sehr lange bei mir im Regal stehen, bevor ich sie angeschaut habe. Zhang Yimous alte Filme sind ja nicht gerade leichte Kost und ich fand den Gedanken eine Chronik, was irgendwie einen Beigschmack von zäh hat, zu sehen, doch eher abschreckend.
Am Ende war das schließlich nur falsche Scheu. Ich war von dem Film von der ersten Minute bis zur letzten richtig gefesselt.
Ich würde dem Film jedem empfehlen, der sich ein bißchen für China interessiert und jedem Gong Li – Fan sowieso.


Anmerkung: In diesem Artikel wurden die chinesischen Namen in der Reihenfolge «Familienname Vorname» angeordnet.

Darsteller:

Regie:

Länder:

Diese Filme könnten dir auch gefallen