Saw (short)

  • Kinostart:

Regisseur: James Wan
Drehbuch: 
Leigh Whannell
Darsteller:
Leigh Whannell, Paul Moder, Katrina Mathers
Land:
USA
Jahr:
2003
Genre:
Horror, Short, Krimi
Laufzeit: ca. 9 Minuten

[short_tabs]

[short_tab title=“Inhalt / Review“]

 

Darum geht’s:
Der Hausmeister David sitzt bei einem Verhör. Er schildert rückblickend die Geschichte seiner Entführung und wie er das Leben eines unbekannten Mannes für das seine eingetauscht hat. Hätte er es nicht getan, wäre er ihm von einer Maschine, die auf seinem Kopf befestigt wurde, der Kiefer abgerissen wurden.

Meinung:
Das war Saw in Kurzform. 2003 drehten Leigh Whannell und James Wan den Film, der nicht nur sieben weitere Spielfilme mit sich zog, sondern auch jede Menge Trittbrettfahrer.

Diese Version sieht man übrigens im ersten Saw Teil erneut aus der Sicht von Amanda, in dem sie die umgekehrte Bärenfalle auf hat. Quasi 1 zu 1. Zu Leigh Whannell muss ich sagen, dass er nicht nur ein hervorragender Drehbuchautor ist, sondern hier sein schauspielerisches Talent viel besser und überzeugender gezeigt hat, statt als Adam im langen Film ein Jahr später.

Das wie oder warum wird zwar nicht beantwortet, aber muss es auch nicht unbedingt, da es so viel Platz zum spekulieren offen lässt. Außerdem wurde in den weiteren Filmen darauf wirklich alles aufgeklärt. Auch wenn es irgendwann ins absurde abdriftete. Aber das ist ein anderes Thema.
.

Fazit:
Guter Horror-Thriller der prima in die Werbepause passt.

[/short_tab]

[/short_tab]

[short_tab title=“Alle Teile“]

Saw
Saw 2
Saw 3
Saw 4
Saw 5
Saw 6
Saw 7 – 3D Vollendung

[/short_tab]

[/short_tab]

[short_tab title=“Video“]

Den Kurzfilm kann man sich derzeit frei auf Youtube ansehen.

https://www.youtube.com/watch?v=RfgtAlpnEf8

[/short_tab]

[/short_tabs]

Darsteller:

Regie:

Länder:

Diese Filme könnten dir auch gefallen