Sex Tape

2

Regisseur: Jake Kasdan
Drehbuch: Kate Angelo, Jason Segel, Nicholas Stoller
Darsteller: Jason Segel, Cameron Diaz, Rob Corddry
Land: USA
Jahr: 2014
Genre: Komödie
Laufzeit ca.: 94 Minuten

„Ich brauch noch einen Drink. Ich muss noch betrinkter sein.“

Darum geht’s:
Um ihr eingeschlafenes Liebesleben wieder in Schwung zu bringen, beschließt das Ehepaar Annie und Jay ein Video von sich beim Koitus aufzunehmen. Blöd nur, dass sie dieses mit ihrem iPad aufgenommen haben. Dieses hat eine Sync Option, welches Jay’s Medienliste auf alle anderen Geräte übertragen hat, die er an seine Freunde und Verwandte verschenkt hat. Nun müssen die beiden die Geräte zurück holen, bevor jeder das Sex Tape sieht.

22

Meinung:
Meine Erwartungen waren in etwa so: „Mehh, geht so“. Immerhin handelt es sich um einen Jason „Flachwitze“ Segel Film. + Cameron „Bad Teacher“ Diaz = durchschnittlich bis schlechte Ami-Komödie. Jason Segel (Trauzeuge gesucht) und Cameron Diaz (Beim Leben meiner Schwester) lassen dabei soviel Haut sehen, dass man sich gerne die Augen zu halten möchte. Wenn man schon einen Film über ein gestresstes Ehepaar, dessen Sexleben eingeschlafen ist, schauen möchte, dann verweise ich an Bad Neighbors. Wobei Rose Byrne (Insidious) in Punkto Nacktheit da noch einen drauf setzt.

Nachdem das Sex Tape also gedreht wurde und ausversehen eine Kopie an jeden raus ging, begann der Ärger. Die Phobie vor dem Postboten war dabei göttlich. Unnötig ist die gesamte Szene im Haus von Hank, gespielt von Rob Lowe (Echoes 2). Außerdem wäre es so einfach gewesen, den unter Drogen stehenden Boss das iPad abzuquatschen. Also wirklich! An manchen Stellen gibt es einfach endloses und belangloses Blah Blah.

Gegen Ende will der Film nochmal tiefgründig werden. Aber das ist bei solchen Filmen ja immer so. Es hätte mich ehrlich gesagt gewundert, wenn es nicht so gewesen wäre. Im Prinzip ist Sex Tape eine große iPad Werbung. Außerdem kennt nun wohl jeder die Plattform YouPorn.
Wirklich überzeugen kann der Film nicht, da die teilweise amüsanten Szenen schon in der Vorschau verballert wurden und der Film so kaum noch Überraschungen bereit hält.

In weiteren Rollen sind Jack Black, Randall Park (The Interview) und Rob Corddry (Warm Bodies) zu sehen.

.

Fazit:
Ottonormale Kömödie aus den Staaten.

Deine Meinung!

1 0

5 Kommentare

  1. Schrecklicher Film! Ohne Herz, flache Gags

    Antworten
  2. Schrecklicher Film! Ohne Herz, flache Gags

    Antworten
  3. Ich fand ihn gut. ?

    Antworten
  4. Ich fand den auch ricchtig schlecht. Das mag auch daran liegen, dass ich die Diaz ganz schlecht schauen kann…ich find die einfach nur extrem nervig. Naja ein paar Nippel zeigen hat schon bei Anne Hathaway nicht geholfen und bei Cameron so oder so nicht. Außer „DIe Schuhe meiner Schwester“ habe ich noch nie einen guten Film mit ihr gesehen.

    Antworten
  5. In Beim Leben meiner Schwester war sie gut.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Passwort vergessen?

Bitte gib deinen Nutzernamen oder die E-Mail Adresse ein. Du bekommst dann einen Link via E-Mail geschickt, mit dem du ein neues Passwort erstellen kannst.