Are you scared

    • Kinostart:

Regisseur: Andy Hurst
Drehbuchautor: Andy Hurst
Darsteller: Alethea Kutscher, Brad Ashten, Erin Consalvi, Soren Bowie
Land: USA
Jahr: 2006
Genre: Horror, Thriller
Laufzeit: ca. 79 Minuten

.

Darum geht’s:
Eine Gruppe von sechs Leuten erwacht in einem alten Fabrikhaus. Alle Ausgänge sind verschanzt und um in die Freiheit zu gelangen müssen sie jeder ein Rätsel lösen. Einziger Haken: Wer verliert, der lässt sein Leben. Dem Gewinner winkt jedoch auch Haufen Geld,… verspricht der geheimnisvolle Fallensteller.

Meinung:
Was 2004 mit Saw begann, wurde in „Are you scared?“ fortgesetzt und das überraschend gut. In gewohnter Manier gibt es in der Einleitung also ein Opfer, dass auf mehr oder weniger grausamen Weg das Zeitliche segnet. Der Auftakt war sehr gelungen, aber das heißt ja bekanntlich GAR NIX!
Zu meiner Freude konnte mich der Film jedoch weiterhin gut unterhalten. Okay, mal von dem wirklich klischeehaften, sehr penetrant auf die Nerven gehenden Schwarzen. Zum Glück (für den Zuschauer) bekam dieser als erster eine Aufgabe gestellt, die er natürlich nicht überlebte. Gut, man hätte ihm auch ein Pflaster über den Mund kleben können, aber so war es effektiver (Die schnelle Wendung vom heulenden Mädchen zum Möchtegerngangster hat sich nämlich überhaupt nicht vertragen).

Die Aufgaben waren teilweise besser ausgeklügelt als in so manchem Saw Film und die Effekte konnten sich auch sehen lassen. Selbst die Hintergrundgeschichte konnte überzeugen. Allerdings bin ich, was das Ende angeht, noch etwas geteilter Meinung. Es war weder originell noch überraschend. Seine Existenz besteht also nur darin, eine Fortsetzung zu drehen. 2009 erschien demnach Are you scared 2.

Positiv: Der Mörder trägt keine Maske. Zwar hat er mich des öfteren an das Phantom der Oper erinnert, aber im Grunde genommen hat er, wie der Rest der Darsteller, seine Sache gut gemacht. Besonders gut gefallen hat mir die Hauptdarstellerin Alethea Kutscher als Kelly.

.

Fazit:
Mit knapp 1 Stunde und 20 Minuten ist Are you scared? Ein kurzweiliger Horrorfilm, der sich nicht zu verstecken braucht.

 

Darsteller:

Regie:

Länder: