Reach me – Stop at nothing

    • Kinostart:

1

Regisseur: John Herzfeld
Drehbuch: John Herzfeld
Darsteller: Lauren Cohan, Kyra Sedgwick, Thomas Jane
Land: USA
Jahr: 2014
Genre: Drama
Laufzeit: ca. 95 Minuten

„There’s no stopping someone who will stop at nothing!“

[short_tabs]

[short_tab title=“Inhalt / Review“]

Darum geht’s:
Ein Motivations-Buch hat es binnen kürzester Zeit geschafft, das Leben mehrerer Menschen positiv zu beeinflussen. Wer immer es liest, ist bereit sein Leben grundlegend zu ändern. Das macht die Presse auf den unbekannten Schriftsteller aufmerksam, der nun mit allen Mitteln gesucht wird. Kate, die die Identität des geheimnisvollen Autors kennt und ihn schon seit geraumer Zeit bittet, an die Öffentlichkeit zu gehen, schmiedet zusammen mit Roger einen Plan, damit sich der Schreiberling doch noch outet und somit seine Ängste überwindet.

2

Meinung:
Es beginnt mit Kyra „Schmallippe“ Sedgwick und ich hatte schon die Befürchtung, sie hätte die Hauptrolle. Das hat sich dann aber zum Glück nicht bewahrheitet. Sonst wären das 95 lange Minuten geworden. Hauptgrund war Lauren Cohan, die ich auf den Cover erhaschte und die mir bis dato in The Walking Dead und den Vampire Diaries gut gefiel. Leider kann sie an der oberflächigen und sinnlosen Handlung auch nicht viel retten. Ihre Rolle war gut gespielt und Punkt: .

Wie immer, wenn sich in Filmen ein Star (oder sagen wir: bekanntest Gesicht) die Klinge in die Hand gibt, sieht’s mit der Story etwas mau aus. So auch in diesem Streifen. Um es mit einem Wort zu sagen, die Story ist: nichtssagend. Es ist ein blah blah Film über Versagensängste und die Leute, die gezeigt werden, gehen viel zu emotional mit dieser Buchsache um. Also wenn ich mein Leben sonst nicht auf die Reihe kriege, anstatt durch ein paar geschriebene Zeilen, na ich weiß ja nicht,…

Das Ende ist gähnend langweilig und will nochmal mit Moral und einem Lebens bejahend Statement trumpfen. Außerdem wird noch schnell eine Schießerei angedeutet, in der alle Beteiligten noch ihren Senf dazu geben. Abgerundet wird der Schwachsinn dann durch auf,- und abblenden der gezeigten Charaktere und was aus ihnen wurde. Hätte mich nicht weniger interessieren können.
.

Fazit
Fades US-Drama um ein paar gelangweilte Großstadtgesichter, die ihr Leben wegen einem Buch umkrempeln.

[/short_tab]

[/short_tab]

[short_tab title=“Darsteller“]

Schauspieler Bekannt aus
Lauren Cohan The Boy
Thomas Jane Dark Country
Kevin Connolly Er steht einfach nicht auf Dich
Tom Sizemore Splinter
Omari Hardwick Kick Ass
David O’Hara Contraband
Terry Crews The Expendables
Cary Elwes Saw
Danny Trejo In the Blood
Sylvester Stallone The Expendables
Darius McCrary Anger Management

[/short_tab]

[/short_tabs]

.

Darsteller:

Regie:

Länder:

Diese Filme könnten dir auch gefallen