The Loner

    • Kinostart:

Originaltitel: Woteoli, Ophaned oder auch Hikikomori
Regisseur: Park Jae-sik
Drehbuch: Park Jae-Shik
Darsteller: Eun-ah Ko,Yu-seok Jeong, Min-seo Chae
Land: Südkorea, Japan
Jahr: 2008
Genre: Horror, Drama
Laufzeit: ca. 104 Minuten

.

Darum geht’s:
Nachdem Soo-na’s beste Freundin Selbstmord beging, schließt sie sich in ihr Zimmer ein und scheint nach und nach den Verstand zu verlieren. Ihr Onkel und ihre Großmutter machen sich Sorgen und konsultieren eine Expertin in Sachen Hikikomori,- Menschen die sich von der Außenwelt abschotten und jeden Bezug zur Realität verlieren. Unheimliches spielt sich hinter der verschlossenen Tür ab, denn obwohl Soo-na alleine ist, scheint sie sich mit jemanden zu unterhalten, der ihr die Wahrheit über ihre Vergangenheit erzählt.

.

Meinung:
The Loner fing ganz gut an und erinnerte zu Weilen an die üblichen koreanischen Schulmädchenhorrorfilme, driftete dann aber in eine ganz andere Richtung ab, was teils verwirrend und irgendwie auch nervig war. Außerdem frage ich mich, ob es nicht möglich ist, mal einen Film zu sehen, ohne das jemand wie ein Schwein isst und sich danach übergibt.

Ein paar Effekte haben mir sehr gut gefallen,- was sich allerdings alles auf den ersten Teil des Filmes bezieht. Wenn sich zum Beispiel die Fäden aus dem Freundschaftsherz von Soo-na in Luft auflösen oder Ha-jung als Hikikomori zu sehen ist und damit gleichzeitig Rache an ihrer ehemaligen Peinigerin nimmt.

Die Familiengeschichte war mir zu abgedreht. Ich konnte zwar den Schmerz des Vaters am Ende verstehen und er konnte auch schön weinen, aber sonst? Warum wurden so viele andere Leute mit in die Sache gezogen? Was hatte die Haushälterin damit zu tun,… die Freundin,…. der Hund?
Der Film baute mir persönlich ein bisschen zu sehr auf Klischees auf, weswegen die Handlung nur teilweise begeistern konnte.

.

Fazit:
The Loner hätte mit einer anderen Hintergrundgeschichte auf jeden Fall besser funktioniert und kann somit nicht wirklich überzeugen.

 

Darsteller:

Regie:

Länder:

Diese Filme könnten dir auch gefallen