Dead Girls

    • Kinostart:

Regisseur: Neal Fischer, Del Harvey
Drehbuch: Neal Fischer, Del Harvey, Drake Lindner, Del Lowry, David Nevarez
Darsteller: Jessica Galang, Joseph Luis Caballero, Rebecca Mullins
Land: USA
Jahr: 2014
Genre: Horror
Laufzeit ca.: 91 Minuten

.

Darum geht’s:
Ein Mädchen stolpert durch den Wald, auf der Flucht vor einem wahnsinnigen Killer. Sie sucht Zuflucht in einem verlassenen Haus. Dort findet sie ein Tagebuch, in der grausame Geschichten stehen. Jede davon erzählt, wie ein Mädchen getötet wurde, ihrem Grab entstieg und sich an ihren Peinigern rächte.

Meinung:
Die B-Movie Note merkt man dem Film leider jede Sekunde an. Jede Episode wirkt wie eine Folge aus „Geschichten aus der Gruft“ und das obwohl wir das Jahr 2014 schreiben. Selbst für eine Low Budged Produktion ist das ein Armutszeugnis! Besonders grausam ist dabei die musikalische Untermalung, die vorwiegend aus einem Geigenorchester besteht. Kitschig und einfach unpassend.

Unterteilt ist Dead Girls, neben der „Haupthandlung“ (Wraparound) in drei Folgen:

1) Over her dead Body:
Travis betrügt seine Freundin Suzy, die ihm darauf eine Szene macht. Bei der Versöhnung geht er dabei zu forsch vor und tötet sie aus Versehen. Mit seinem Kumpel begräbt er sie und wenig später kommt sie wieder, um ihn und alle Beteiligten zu töten.

Meinung:
Gähn. Weder sind die Schauspieler sympathisch, noch ist die Story in irgendeiner Weise neu. Auch die Umsetzung ist mehr als lahm.

.

2) Theta Phi’s never die
Avery wird von den Schicksen der Theta Phi College Verbindung drangsaliert. Bei der Aufnahmezeremonie kommt sie durch einen üblen Streich ums Leben und wird kurzerhand verscharrt. Auch sie kommt wieder um sich zu rächen.

Meinung:
Bis auf die furchtbar schlechte Musik war diese Episode eigentlich ganz okay. Man hat Hauptdarstellerin Mia Doran (Beastly) schon im ersten Moment angesehen, das die Verwandlung vom Mauerblümchen zum Sexy Vamp nicht schwer sein wird. Zudem muss ich sagen, dass hier die Effekte einigermaßen passabel waren.

.

3) Vengeance is mine
Eine Hure wird vom Pfarrer missbraucht, stirbt, kommt wieder und rächt sich an ihm.

Meinung:
Diese Folge war einfach nur furchtbar. Grundstory und Umsetzung gehören direkt in die Tonne!

.

Fazit:
Dead Girls würde ich nicht mal für einen gelangweilten Fernsehabend empfehlen. Ich habe nichts gegen B-Movies, wenn sie gut gemacht sind, aber dieses hier war einfach nur schlecht.

 

Darsteller:

Regie:

Länder:

Diese Filme könnten dir auch gefallen

6.4